Deine Checkliste für eine Babyausstattung by @minimemarla


Hält man den positiven Schwangerschaftstest in den Händen, kann man es kaum noch abwarten für den neuen Lieblingsmenschen einkaufen zu gehen. Diese winzigkleinen Sachen sind aber auch zu süß. Trotzdem sollte man sich
ein wenig zügeln, dann lassen sich nämlich Fehlkäufe oder schlicht „zu viel“ vermeiden. Das ist nicht nur besser für die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Besonders schwierig ist es die richtige Größe zu kaufen, manch
einer bekommt ein halbes Kleinkind, oder aber das Würmchen ist so klein,
dass selbst die 56 noch zu groß ist. Aus meiner Sicht ist man mit einer
guten Mischung aus 56 und 62 gut beraten. Man kann sich sicherheitshalber vorher im Freundeskreis erkundigen, ob jemand für den Notfall noch eine kleinere Größe zum leihen daheim hat. Außerdem ist es wichtig auf die
Materialien zu achten und nach Möglichkeit auf Bio-Baumwolle und/oder Wolle/Seide zurückzugreifen. Übrigens brauchen auch Sommerkinder hauptsächlich lange, wenn auch dünne Kleidung.

In der Checkliste findet ihr neben der Empfehlung für Kleidung auch andere notwendige Dinge. Für die Babyschale sollte man sich im Fachgeschäft beraten lassen, nicht jede Schale bzw. jedes Sitzsystem passt zu jedem Auto. Ein Kinderwagen und/oder Babytrage sind natürlich essentiell für die ersten gemeinsamen Ausflüge. Tragen ist etwas wunderschönes und auch wenn viele sich noch immer davor scheuen, sollte man es auf jeden Fall probieren. Zuhause benötigt ihr alles rund ums Wickeln. Ein Wickeltisch ist rückenschonend und bietet zudem viel Platz für Sachen. Sollte euch jedoch dafür der Platz fehlen, reicht auch eine Wickelunterlage. Babys Schlaf ist natürlich oft ein großes Thema. Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Am Anfang sollte das Baby in eurer Nähe schlafen, im eigenen Kinderbett in eurem Schlafzimmer, im Beistellbett oder direkt im Familienbett, das ist euch überlassen. Wichtig ist auch der richtige Schlafsack, denn Bettdecken sind nichts für Neugeborene. Er sollte die richtige Größe und auch den richtigen TOG-Wert für die Jahreszeit haben. Dieser Wert gibt den Wärmewiderstand des Textils an. Ein kuscheliges Nestchen oder Stubenwagen bieten sich für das Nickerchen am Tag im Wohnzimmer an. Für uns war eine Federwiege die Offenbarung schlechthin.


Grundsätzlich gilt, lasst euch nicht stressen. Babyshopping soll Spaß machen. Viele Dinge kann man auch später kaufen oder sich zur Geburt wünschen.

Checkliste:

Kleidung


Unterwegs


Kinderzimmer


Pflege


Ernährung
Zum Stillen

  • Still-BHs
  • Stilleinlagen

Bei Flaschenfütterung

  • 5 Flaschen mit Sauger
  • Flaschenbürste
  • PRE


Folge Jessy @minimemarla auf Instagram!


Einkauf fortsetzen

Sichere dir gratis ab 100€ Bestellwert ein kyddo Malbuch.

Dein Warenkorb ist noch leer